Vier Trends, die das Online-Marketing 2020 beeinflussen

Online-Marketing Trends 2020

Online Marketing Trends im Überblick: Was Sie 2020 im Blick haben müssen.


24. Januar 2020 | Von Tabea Trentin

Mehr Information, mehr Persönlichkeit, mehr Service und mehr Interaktion: Das Online-Marketing entwickelt sich auch im Jahr 2020 weiter. Die Zielgruppe muss im richtigen Moment am richtigen Ort angesprochen werden. Im vergangenen Jahr standen vor allem Themen wie Nutzerfreundlichkeit, Messenger, Storytelling, Datenschutz und um die Kommunikation auf Augenhöhe im Vordergrund der Trends. Damit Sie nicht auf der Strecke bleiben, haben wir auch dieses Jahr 4 Trends für das Online-Marketing für kleine und mittlere Unternehmen unter die Lupe genommen.

Content Marketing – auf die Inhalte kommt es an

Kreativen Webseiten gefallen Nutzer/-innen und bleiben im Gedächnis. (Bild: Pixabay)

Wer den Satz “Content is King“ schon leid ist, kann in diesem Jahr leider keine Änderung erwarten. Die Inhalte mit hohem Informationsgehalt erlauben es, neue Nutzer/-innen auf die eigene Website zu ziehen und alten sowie neuen Besucher/-innen einen Mehrwert auf der Seite zu geben. Aktuelle und Informationsreiche Inhalte – dazu zählen auch Videoinhalte – gehören mittlerweile zu den besten Möglichkeiten, das eigene Unternehmen ins Gespräch zu bringen und unverzichtbar im Online-Marketing.

Mit 2020 tritt im Bereich des Content Marketings zusätzlich der Trend des interaktiven Contents auf. Hierzu zählen beispielsweise Inhalte aus den Feldern der virtuellen oder erweiterten Realität (VR / AR), aber auch die sogenannten „Shopable Posts“ auf Instagram, durch welche man abgebildete Produkte direkt durch das Tippen auf das Bild innerhalb der App erwerben kann. Somit ermöglicht man der Zielgruppe einen möglichst direkten Bestellvorgang, ohne einen Umweg über weitere Websites gehen zu müssen. Ein weiterer wichtiger Aspekt in diesem Zusammenhang, ist die Interaktion mit der Kundschaft auf der Webseite oder in sozialen Netzwerken. Denn Interaktion bringt Menschen dazu, sich mit dem Unternehmen und Produkten zu beschäftigen und baut im idealfall Beziehungen auf.

Content glänzt 2020 vor allem durch vielfältige Einsatzmöglichkeiten und bietet für jedes Budget und jeden Bereich Anwendungsmöglichkeiten.

Wie gut ist Ihre Internetseite für Suchmaschinen optimiert?

Stehen Sie bei der Google Suche schon ganz oben? Wenn Sie diese Frage mit „Ja“ beantworten können, haben Sie sich bestimmt schon mit SEO, also der Suchmaschinenoptimierung ihrer Website auseinandergesetzt. Wenn nicht wird es 2020 höchste Zeit, herauszufinden, wie Sie in den Suchmaschinen weiter oben stehen können. Aus eigener Erfahrung wissen die Meisten, dass Ergebnisse auf der ersten Seite der Suchergebnisse meist auch zuerst angeklickt werden und nicht jeder Suchende überhaupt eine weitere Seite der Ergebnisliste ansieht. SEO besteht aus einer Vielzahl von Faktoren, die darüber bestimmen, wie wichtig Suchmaschinen die eigenen Inhalte einstufen.

Aufgrund stetiger Veränderungen beispielsweise im Google-Algorithmus ist es 2020 besonders wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben und keine Angst zu haben, Zeit in Online-Marketing und SEO zu investieren. Denn in Suchmaschinen gefunden werden, lohnt sich. Mehr über SEO erfahren Sie in unserem Artikel zur Online-Sichtbarkeit.

Kunden/-innen wollen persönlich angesprochen werden

Menschen sind verschieden und haben unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche. (Pixabay/Gerd Altmann)

Die eigene Kundschaft gut zu kennen ist schon lange die Grundlage von Online-Marketing. Im Rahmen der Personalisierung sollten Sie 2020 nutzen, mit Zielgruppenanalysen mehr über ihre Kunden und Kundinnen zu erfahren und diese noch direkter und persönlicher ansprechen. Werbung im Netz lässt sich genau darauf anpassen, was die Zielgruppe beispielsweise gerade sucht oder welche Webseiten gesucht werden. Durch diese Möglichkeit der direkten Ansprache lassen sich engere Kundenbindungen aufbauen. Wer nicht gleich die eigene Werbung personalisieren möchte, kann auch im Kleinen anfangen und die Kundschaft beispielsweise in E-Mail-Newslettern beim Namen ansprechen. So kommen sich Kunden und Kundinnen und eigenes Unternehmen näher – und Sie bleiben positiv im Gedächtnis. Geben Sie Ihrer Zielgruppe das Gefühl, ihre individuellen Wünsche verstanden zu haben und gehen Sie darauf ein.

Werbung und Social Media

Immer mehr Inhalte auf Social-Media-Plattformen sind gesponsert. (Pixabay/William Iven)

Bewegt sich ihre Zielgruppe viel auf Facebook? Entwicklungen zeigen, dass sich Facebook im Jahr 2020 immer mehr zur Werbeplattform entwickeln wird. Vielleicht haben Sie es ja schon bemerkt: die meisten Inhalte, die man in der Facebook-Timeline findet, sind gesponsert und bezahlt. Die Posts der eigenen Kontakte gehen oft unter zwischen bezahlten Inhalten und Werbeanzeigen. Falls Sie aktuell Beiträge auf Facebook hochladen, ohne diese zusätzlich zu vermarkten, verschenken Sie Potenzial und Reichweite. Ziel ist, Bekanntheit und Erwähnungen zu schaffen. Allerdings sollten Sie vorab analysieren, ob Facebook für Ihre Zielgruppe der richtige Kanal ist.

Einen Blick sollten Unternehmen auch auf Influencer Marketing werfen. Wir kennen das Prinzip: „Influencer“ begegnen uns auf Facebook, Twitter, Instagram, aber auch LinkedIn oder XING. Mit der Masse an Followern haben sie eine enorme Reichweite und Einfluss. Doch der Trend geht woanders hin. Um vor allem neue und jüngere Zielgruppen zu erreichen, setzen immer mehr Unternehmen auf sogenannte Mikro-Influencer. Sie haben zwischen 5.000 und 100.000 Follower und sind besonders eng mit ihren Followern vernetzt. Daraus können Unternehmen profitieren. Durch die aktive und nahezu freundschaftliche Beziehung lassen sich die Follower besonders gern von Mikro-Influencern inspirieren und haben eine höhere Bereitschaft, mit den Unternehmen zu interagieren. Mikro-Influencer bieten durch direkte Ansprache die Chance, Marken, Produkte und Themen auf den sozialen Medien gezielt in den Vordergrund zu stellen.

2020 ist ein Jahr voller Neuerungen und spannender Entwicklungen im Online-Marketing. Aufgrund dessen ist es wichtig, sich nicht nur an den Trends des Jahres zu orientieren, sondern vor allem strategisch zu planen, welche Maßnahmen für das eigene Unternehmen die richtigen sind. Wer im Jahr 2020 im Online-Marketing Erfolg haben möchte, muss die eigene Zielgruppe besser verstehen und sich nach deren Bedürfnissen richten.

SCHLAGWORTE

Passende Themen

Social Media

Online-Marketing

Social-Media-Matrix: Facebook, Twitter und Co. - welcher Aufwand lohnt sich?

Welche Plattform für welchen Zweck? Unsere Social-Media-Matrix hilft Ihnen, Entscheidungen besser zu treffen. Weiterlesen

Persona

Online-Marketing

Die Zielgruppe mit „Personas“ kennenlernen

Gute Kommunikation setzt voraus, die Zielgruppen zu verstehen: ihre Wünsche, was sie ärgert. Die Persona-Methode hilft, das Wissen zu strukturieren. Weiterlesen

Online Bewertunge. Sterne vergeben und bewerten.

Online-Marketing

Marketing: Online-Bewertungen wichtiger als Gespräche im Freundeskreis

Kundenmeinungen im Internet oft die wichtigste Entscheidungshilfe. Wir zeigen, wie Sie die ungeliebten Bewertungen für sich nutzen können. Weiterlesen