Marktstudie über “Social Listening Tools” – wer steckt dahinter?

Die Autoren/-innen der Marktstudie

Die Autoren/-innen der Marktstudie stellen sich vor.


4. September 2020 | Von Angelo Stockinger

Seit April 2020 hat sich ein kleines Team aus sieben Studierenden der
Hochschule Darmstadt aus dem Studiengang Onlinekommunikation versammelt, um gemeinsam mit ihrer Dozentin Frau Prof. Dr. Melpomeni Alexa wöchentlich an einer Marktstudie über Social Listening Tools zu arbeiten. So unterschiedlich wie die vielen Social Listening Tools, so unterschiedlich sind auch die Learnings und Motivationen der einzelnen Teammitglieder. Ein kurzer Blick in die Steckbriefe der Autoren/-innen verrät Ihnen, wer alles an der Marktstudie gearbeitet hat. Wenn Sie genauere Informationen zur Marktstudie erhalten möchten, klicken Sie hier.

Professorin Dr. Melpomeni Alexa
Professorin Dr. Melpomeni Alexa
Spezialgebiet: Online Marketing, Social Listening, Opinion Mining und Sentiment-Analyse.

Deshalb Social Listening: Social Listening eröffnet aufgrund der technischen Möglichkeiten heute, und insbesondere mit Blick auf die enorme Menge an öffentlichen Daten und Meinungsäußerungen und den aktuellen Reifegrad vieler Lösungen, wertvolle und interessante Chancen für die Kommunikations- und Marketing-Aufgaben im Unternehmen. Es ist ein sehr aktuelles Praxis- und Forschungsfeld, mit vielem Raum für praxisnahe und wirtschaftsrelevante Projekte.

Meine Learnings: Die Anzahl der möglichen Tools und die Vielfalt der Möglichkeiten bestätigen, dass für kleine und mittlere Unternehmen eine Orientierungshilfe von unabhängiger Stellen für den ersten Überblick und die Entscheidung für ein Tool erforderlich ist.

Portraitfoto von Christian Daum
Christian Daum
Schwerpunkte im Studium: Public Relations und Online Marketing.

Deshalb Social Listening: Wer seine mögliche Zielgruppe verstehen will, sollte ihr zuhören. Gerade Start-ups oder kleinere bereits bestehende Unternehmen können bereits mit geringem Aufwand effektiver auf die Wünsche möglicher Kunden eingehen.

Meine Learnings: Je mehr wir uns in das Thema der Marktstudie vertieften, desto überraschter waren wir über die geballte Menge an unterschiedlichen Tools. Viele dieser Werkzeuge eigenständig und unter bestimmten Voraussetzungen testen zu dürfen, half mir enorm dabei zu verstehen, wie wichtig es für ein Unternehmen ist, sich eigene Schwerpunkte zu setzen und darauf basierend ein geeignetes Tool zu wählen.

Porträtfoto von Martin Ille
Martin Ille
Schwerpunkte im Studium: Social Listening, Online Marketing, Suchmaschinen-Optimierung

Deshalb Social Listening: Durch Social Listening eröffnen sich für viele Unternehmen neue Möglichkeiten. Deshalb ist es spannend, Meinungsführern in den sozialen Medien zuzuhören, um daraus neue Strategien für den Kundendialog zu gewinnen.

Meine Learnings: Mir hat die Studie gezeigt, wie vielfältig die meisten Social Listening Tools sind und das wirklich für jedes Unternehmen das richtige Tool dabei sein kann. Die Schwierigkeit liegt jedoch darin, dass das richtige Tool erst mal gefunden werden will.

Porträtfoto von Samuel Mink
Samuel Mink
Schwerpunkte im Studium: Corporate Learning, Online Marketing, Content Marketing

Deshalb Social Listening: Social Listening bietet für ein Unternehmen viele Möglichkeiten. Große Konzerne haben das Ganze vor gemacht. Mit der zunehmenden Digitalisierung und Medialisierung ist es auch für den Mittelstand unabdingbar, sich mehr mit der Thematik auseinanderzusetzen.

Meine Learnings: Zum einen war ich von der Anzahl der Anbieter von Social Listening Tools überrascht, zum anderen auch von den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten und wie sich die Tools durchaus voneinander unterscheiden. Hier eine passende Auswahl für die eigene Situation zu treffen, ist für den Erfolg unabdingbar.

Porträtfoto von Laura Seremet
Laura Seremet
Schwerpunkte im Studium: Online Marketing, Content/ Performance Marketing

Deshalb Social Listening: Ich finde es Klasse, dass ein Unternehmen heutzutage die Möglichkeit hat schnell zu erfahren was im Netz gesagt wird. So kann man ganz einfach darauf reagieren oder seinen Außenauftritt ändern/verbessern.

Meine Learnings: Ich bin überwältigt, wie viele Social Listening Tools es auf dem Markt gibt. Bin froh, dass ich viele kennenlernen durfte und habe dementsprechend feststellen können, dass man doch ein gutes Budget haben muss, um das Tool umfangreich nutzen zu können. Wenn man sich länger mit einem Tool beschäftigt, kann es tolle Ergebnisse liefern.

Porträtfoto von Angelo Stockinger
Angelo Stockinger
Schwerpunkte im Studium: Public Relations und Corporate Learning Kreatives, konzeptionelles & redaktionelles Schreiben

Deshalb Social Listening: Die Möglichkeiten, die für Unternehmen dadurch entstehen, sind enorm. Zudem ist dieser Blick “hinter die Kulissen” auch immer sehr interessant.

Meine Learnings: Einerseits macht die Studie deutlich, wie viele Tools es gibt und wie unterschiedlich diese sind. Andererseits wurde mir auch klar, dass der richtige Einsatz von Social Listening Tools doch sehr kostspielig ist, da günstige/kostenfreie Anwendungen meist nicht so umfangreiche Funktionen besitzen.

Porträtfoto von Tanja Theimer
Tanja Theimer
Schwerpunkte im Studium: Online Marketing, Performance Marketing, Web Analyse

Deshalb Social Listening: Social Listening bringt riesige, derzeit noch oft unterschätzte, Chancen für Unternehmen mit sich. Auch kleineren Unternehmen, mit wenig Budget, ist es möglich, diese Felder abzudecken – es fehlt oftmals nur die richtige Wissensgrundlage für den Einstieg.

Meine Learnings: Ich war mir nicht über die Vielzahl der Social Listening Tools auf dem Markt bewusst. Bislang ging ich davon aus, dass Social Listening viele Ressourcen benötigt und somit vorwiegend für größere Unternehmen in Frage kommt. Doch mit wenig Aufwand und dem nötigen Know-how kann Social Listening auch kleineren Unternehmen bereits enorme Potenziale bieten.

Porträtfoto von Theresa Wahl
Theresa Wahl
Schwerpunkte im Studium: Online Marketing, Digital-Strategien, Content Marketing

Deshalb Social Listening: Social Listening ist gerade eines der interessantesten Themen im Bereich Online Marketing und entwickelt sich mit fortschreitenden Technologie wie bpsw. Künstliche Intelligenz Stück für Stück weiter. Es ist faszinierend zu entdecken, was alles innerhalb der Online Medien gemessen werden kann.

Meine Learnings: Wer gutes bzw. zuverlässiges Social Listening betreiben möchte, kommt nicht daran vorbei, ein höheres Budget einzusetzen. Dafür erhält man tiefgreifende Einblicke zur eigenen Zielgruppe, sowie deren Sentiments und Interessen. Diese Potenziale können sehr erfolgsversprechend eingesetzt werden zur Ausrichtung der Corporate Strategie eines Unternehmens.

SCHLAGWORTE

Passende Themen

Social Media

Online-Marketing

Social-Media-Matrix: Facebook, Twitter und Co. - welcher Aufwand lohnt sich?

Welche Plattform für welchen Zweck? Unsere Social-Media-Matrix hilft Ihnen, Entscheidungen besser zu treffen. Weiterlesen

Persona

Online-Marketing

Die Zielgruppe mit „Personas“ kennenlernen

Gute Kommunikation setzt voraus, die Zielgruppen zu verstehen: ihre Wünsche, was sie ärgert. Die Persona-Methode hilft, das Wissen zu strukturieren. Weiterlesen

Online Bewertunge. Sterne vergeben und bewerten.

Online-Marketing

Marketing: Online-Bewertungen wichtiger als Gespräche im Freundeskreis

Kundenmeinungen im Internet oft die wichtigste Entscheidungshilfe. Wir zeigen, wie Sie die ungeliebten Bewertungen für sich nutzen können. Weiterlesen