Workshop

Gelassenheit und Mut – Wie wir eine gesunde Haltung zu (digitalen) Veränderung finden


Datum/Zeit
28. Mai 2019
14:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Mediencampus der Hochschule Darmstadt
Max-Planck-Straße 2
64807 Dieburg



Viele von uns hören in Zusammenhang mit der Digitalisierung immer öfter den Begriff Resilienz, übersetzt heißt das in etwa „Widerstandsfähigkeit“. Aber was genau damit gemeint ist, das erschließt sich oft nicht auf Anhieb. Der Begriff kommt eigentlich aus der Materialforschung. Aber er hat auch einen Zugang in die Psychologie der Veränderung gefunden. Zusammengefasst geht es in der Resilienz darum, wie Individuen und Organisationen es schaffen, trotz Veränderungsdruck und Unsicherheiten ihre Gesundheit, die Lebensqualität, die Leistungsfähigkeit und am Ende auch die Freude an der eigenen Tätigkeit zu erhalten oder neu zu entwickeln.  Also genau die Themen, die uns auch im Rahmen der Digitalisierung bewegen.

Resilienz als Schlüsselkompetenz im digitalen Wandel

Resilienz ist zunächst eine persönliche Kompetenz, die uns näher an unsere Bedürfnisse, Ressourcen und Grenzen heranführt. Über ein gesteigertes Bewusstsein rüstet sie uns aus und stabilisiert uns für aktuelle Anforderungen. Der bewusste Umgang mit mir selbst schafft somit Klarheit und Gelassenheit und lässt uns das Neue selbstbewusster angehen. Es gelingt uns besser die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung zu erkennen und für uns zu nutzen.

Für ein Unternehmen im (digitalen) Wandel sind Resilienz fördernde Maßnahmen und Strukturen wesentliche Erfolgsfaktoren. Und zwar sowohl in der Führungsarbeit, auf der Ebene der Teams und in der Arbeitsorganisation. Aber wie schaffen wir es Resilienz fördernde Instrumente für uns selbst und im eigenen Betrieb zu entwickeln und umzusetzen?

Was Sie in dem Workshop erwartet:

In unserem Workshop am 28. Mai möchten wir das Thema Resilienz anfassbar machen und Ihnen Konzepte und Methoden für die Entwicklung der eigenen Widerstandsfähigkeit und für die Resilienz im eigenen Betrieb vermitteln. Sie erproben diese Instrumente in konkreten Übungen zur Stärkung der eigenen Widerstandskraft.
Darüber hinaus erhalten Sie für den Einsatz in der Praxis Handlungsempfehlungen für Ihre Organisation und Ihre Vorbildfunktion als Führungskräfte.

Workshopleitung:
Kathalin Laser, beschäftigt sich als Wirtschaftspsychologin mit den Themen Widerstandsfähigkeit & Selbstwirksamkeit von Mitarbeitern und Führungskräften aus psychologischer Sicht. Sie ist selbständig als Organisationsberaterin & Coach und begleitet Führungskräfte in Veränderungsprozessen. Mehr zu ihr unter: www.seekandfind.me
Werner Stork, betrachtet das Thema Resilienz ergänzend aus betriebswirtschaftlicher und organisationaler Perspektive. Als anerkannter Resilienzexperte lehrt er als Professor für Management und Organisation an der Hochschule Darmstadt und begleitet Unternehmen bei der Entwicklung von Resilienz Formaten. Mehr zu ihm unter: www.znwu.de

Ansprechpartnerin: Juliane Damian, 0331 – 73 04 04 – 303, juliane.damian@businessschool-berlin.de

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

Anmelden

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.



SCHLAGWORTE

Passende Themen

Frau sitzt am Laptop, trinkt eine Tasse Tee und arbeitet in Homeoffice.

Digitale Zusammenarbeit

Viele Unternehmen haben ihre Pandemie-Pläne ausgepackt und wegen des Coronavirus' ihre Mitarbeitenden ins Homeoffice geschickt. Weiterlesen

Eine Frau fotografiert mit ihrem Smartphone das Meer

Digitalisierung im Tourismus

Service und Informationen gepaart mit sensibler Beratung und smarten, digitalen Lösungen bringen Reisende zufrieden ans Traumziel. Weiterlesen

die Digitalisierung erfordert eine neue Art der Führung.

Führung neu denken

Die Digitalisierung verändert fast jedes Unternehmen. Damit brauchen Führungspersonen neue Fähigkeiten und vor allem Empathie. Weiterlesen