Die Belegschaft mitnehmen – „Digitaler Anschub“ dank „Digitalisierungsreise“

Das Team von haase & ruther

Das Team von haase & ruther ist froh über den digitalen Anschub.


29. Mai 2020 | Von Diethard Bühler

Mit Unterstützung des Kompetenzzentrums

Stellen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Team manchmal auch Fragen wie: „Wie erreichen wir neue Zielgruppen über digitale Wege?“ oder „Wie begeistern wir die Belegschaft für digitale Werkzeuge?“ Dann sollten Sie jetzt unbedingt weiterlesen. Mit unserer Methode „Digitalisierungsreise“ unterstützen wir Betriebe dabei, individuelle Lösungen hinsichtlich der Digitalisierung zu entwickeln. Das Beispiel der Firma haase & ruther aus dem Großraum Hamburg zeigt, dass dieser Ansatz Früchte trägt: der gemeinsame Workshop mit den Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren Hamburg und Kommunikation am 27. Februar 2020 weckte zahlreiche neue Ideen, und aus den Reihen der Belegschaft entstanden konkrete Digitalisierungsvorschläge.

Vorteile der Digitalisierung erkennen und nutzen

haase & ruther GmbH ist ein traditionelles Heizungs- und Sanitärunternehmen. Das Unternehmen hat sich bereits intensiv mit digitalen Lösungen beschäftigt und möchte sich stetig weiterentwickeln. Dabei wird Wert auf die Integration des ganzen Teams gelegt, wenn Entscheidungen getroffen und Neuerungen eingeführt werden. Zu Beginn des Workshops wurde von einigen die Digitalisierung noch etwas skeptisch betrachtet. Andere stuften sie als notwendig ein: „Digitalisierung ist unsere Zukunft – wenn wir jetzt nicht anfangen, werden wir vom Markt überholt. Digitalisierung hat das Potenzial, unsere Arbeit und unsere Kommunikation zu vereinfachen“, so J. Eggert, Heizungsbaumeister bei haase & ruther GmbH.

Das Ziel unseres halbtägigen Workshops lag auf der gemeinsamen Erarbeitung neuer Ideen und Ansätze, um so mit allen Mitarbeitenden den Grundstein für eine digitalere Zukunft zu legen. Dazu wurden zunächst verschiedene Fragen geklärt: „Was bietet die Digitalisierung intern und extern für Vorteile?“ Oder: „Wie können die Bedürfnisse der Belegschaft und Kundschaft in Einklang gebracht werden?“

Die Einsatzplanung digital steuern

Als ein konkretes Beispiel rücken die Einsatzplanung und Terminvereinbarung bei haase & ruther GmbH in den Fokus. Es wurde vorgeschlagen, eine digitale Lösung zur Vereinbarung von flexiblen Terminen zu finden. Viele Kundinnen und Kunden wünschen Termine morgens oder am Abend, da sie selbst berufstätig sind. Hier könnte es helfen, wenn das Sanitärunternehmen ihnen individuelle Zeitfenster anbieten könnte. Zudem kann ein flexibleres Arbeiten die Balance zwischen Privat- und Berufsleben erleichtern. „Ich kann anfangen, wann ich möchte und mein Berufsleben besser mit meinem Privatleben vereinen“, so M. Wulf, Mitarbeiter bei haase & ruther. Auch Kundinnen und Kunden können sich Termine innerhalb der freien Zeitblöcke flexibler auswählen. Natürlich sollen telefonische Absprachen auch weiterhin möglich sein.

Der methodische Ansatz verdeutlicht, dass Digitalisierung nicht im Sinne von „Ganz-oder-gar-nicht-Lösung“ gedacht werden muss. Das digitale Angebot eines Unternehmens kann Stück für Stück getestet und ausgebaut werden. Wenn der Einsatzplan digital von Zuhause einsehbar ist und nicht morgens erst im Büro abgeholt werden muss, können zudem Fahrzeit und Treibstoff eingespart werden. Sollten Bedenken bestehen, zum Beispiel, dass sich das Team so nicht mehr sieht und alles droht, unpersönlich zu werden, können feste Rituale helfen. Zum Beispiel könnte ein regelmäßiges, gemeinsames Freitagsfrühstück im Betrieb eingeführt werden. Dies fördert den informellen Austausch im Team.

Transparenz und Vertrauen im Mittelpunkt

Auch die Stichwörter Transparenz und Vertrauen wurden thematisiert. Diese stehen für viele Handwerksbetriebe im Zentrum ihrer Arbeit. Transparenz über vollzogene Arbeitsschritte ist natürlich auch ein Mehrwert für die Kundschaft. Durch Video-Anleitungen und Live-Mitschnitte vom Einbau einer neuen Heizung kann Vertrauen und ein persönlicher Bezug zum Handwerksteam und der Baustelle aufgebaut werden.

Je mehr auf dem digitalen Weg passiert, desto weniger ist zudem die physische Anwesenheit der Beteiligten zwingend. Wenn zum Beispiel Fotos und Videos ausgetauscht werden, gibt es viele Interaktionsmöglichkeiten. So kann man auch per Videochat bei der Ablese oder Installation dabei sein oder niederschwellig ein Angebot anfragen. Durch eine digitalisierte Kommunikation kann je nach Anforderungen unter Umständen sogar ein großer Teil der Anfahrten gespart werden, was beide Seiten freut.

Zukunftsfähige Denkanstöße für alle Beteiligten

Am Ende des Workshops wurde deutlich, dass die kontinuierliche Weiterentwicklung eines Betriebes notwendig ist: „Der Workshop hat uns dabei geholfen, neue Ansätze zu finden, die vergleichsweise leicht umzusetzen sind“, so M. Bohlmann, Geschäftsführer und Projektleitung bei haase & ruther GmbH. Dabei sind sowohl eine zufriedene Kundschaft als auch zufriedenes Personal entscheidend: „Wenn wir nicht digitalisieren, dann macht es ein Konkurrent. Und natürlich wollen wir unsere Kundschaft und auch unser gutes Team behalten. Das heißt, wir sollten uns an den Bedürfnissen beider orientieren“, so J. Eggert.

Sie interessieren sich auch für einen „Digitalen Anschub“ Ihres Unternehmens mit Hilfe unserer „Digitalisierungsreise“? Dann lassen Sie uns ins Gespräch kommen. Gemeinsam besprechen wir, wo der „der Schuh drückt“ und erarbeiten mit Hilfe einfacher Methoden Ansatzpunkte für konkrete erste Schritte. Melden Sie sich gern bei uns.

SCHLAGWORTE

Passende Themen

Digitale Veränderung

Veränderungsmanagement

Veränderungen sensibel angehen

Wie kann in kleinen und mittleren Unternehmen eine Haltung entwickelt werden, die gegenüber digitalen Veränderungen aufgeschlossen ist? Weiterlesen

SparX-Workshopreihe BSP Berlin

Veränderungsmanagement

„Die Digitalisierung ist kein Generationsthema“

Bei der Auftaktveranstaltung SparX haben Unternehmer/-innen über den digitalen Wandel diskutiert. Mit interessanten Erkenntnissen. Weiterlesen

Digitalkompetenz

Veränderungsmanagement

Was eine gute Führungspersönlickeit ausmacht

Die Digitalisierung in der Arbeitswelt erzeugt bei Mitarbeiter/-innen Unsicherheiten. Ein Experte erklärt die spezielle Verantwortung der Führung. Weiterlesen